Sa., 02.11.19, 15.00 Uhr: SG Wolfstein/Mörsdorf - FC Wendelstein 0:2

Mörsdorfer Zweite knapp vor Punktgewinn

Mörsdorf (mei) Das sah diesmal schon bedeutend besser aus als in einigen Spielen zuvor. „Ich hatte heute ja auch fast alle Spielerinnen zur Verfügung. Leider ist dies zu selten der Fall, als dass sich die Mannschaft besser einspielen könnte“, sah TSV-Trainerin Corinna Kerl das Potential, aber auch das Manko ihrer Mannschaft. Und so musste sich die SG Wolfstein/Mörsdorf mit 0:2 gegen den FC Wendelstein geschlagen geben.

Die Gastgeberinnen waren in der ersten Halbzeit näher an der Führung als die Gäste, aber beim Schuss von Juliane Meixner verhinderte Aluminium die Führung, und auch weitere gute Chancen blieben ungenützt. Nach dem Seitenwechsel verhinderte dann TSV-Torfrau Maria Gerner, die wegen des Torwartnotstandes beim TSV wieder mal aushilfsweise das Tor hütete, die Gästeführung, als sie einen Schuss von Janine Weihrauch mit einer Glanzparade parierte (46.). Auch ihr Gegenüber war bei einem Schuss von Franziska Walter aus knapp 20 Metern zur Stelle (51.). Sehr unglücklich musste Mörsdorf dann den 0:1-Rückstand hinnehmen, als sich Keeperin Gerner nach einem Eckball das Leder beim Abwehrversuch ins eigene Tor klatschte (55.).

Doch der TSV ließ sich nicht entmutigen und setzte sich in der gegnerischen Hälfte fest, sodass der FC-Trainer an der Seitenlinie schon nervös wurde: „Wacht endlich auf!“, forderte er seine Schützlinge an. Doch zum Leidwesen seines Pendants, SG-Trainerin Kerl, fehlte es ihren Schützlingen im Angriff an Durchsetzungsvermögen, der vom Spielverlauf an sich hochverdiente Ausgleich wollte nicht fallen. Und die Gäste verlegten sich auf Konter. Nach einem Pfostenschuss von Weihrauch (58.) fiel dann nach einem Eckball die Vorentscheidung, als Katharina Huwa zum 2:0 für den FC einköpfte (75.). Wolfstein/Mörsdorf gab sich zwar noch nicht geschlagen, eine Wende gelang aber nicht mehr.

SG Wolfstein/Mörsdorf: Maria Gerner, Nadine Köhl, Claudia Körner, Franziska Walter, Sabrina Billner, Sabrina Bengl, Julia Bierschneider, Theresa Sturm, Carolin Sturm, Juliane Meixner, Anne Hofbeck (Verena Ramsauer, Lilli Suttner, Paula Gruber, Nadine Schwarz).
Tore: 0:1 Eigentor (55.), 0:2 Katharina Huwa (75.).

verliehen 2018

 

verliehen 2010 und 2012

 

verliehen 2006 und 2007